Feierabend und dann so etwas….

… da denkt man an nichts böses, es klopft an der Tür und das zum Feierabend und man denkt, och nöööööööö, jetzt droht auch noch ein Kunde mit einem Auftrag aber dann fällt einem wieder ein, wir haben ja gar kein Ladengeschäft und ohne Voranmeldung kommt kein Kunde vorbei.

image0002Also kurz Gedanken macht, wer da so an der Tür klopft und natürlich als erstes das Handy gezückt, die Notrufnummer quasi schon auf dem Display und dann das, es ist einfach nur eine Möwe, die schon die ganzen Tage die Treppe voll kackt die vor der Tür steht 😉 so ist das halt in Norddeutschland, da sind halt keine Rotkehlchen die da rumhüpfen (bestimmt auch irgendwo) aber hier kacken Dir die Möwen das Auto zu (und die Treppe) zum Beweis, weil das eh einen keiner glaubt hier der Beweis.
Ok, die kacken Dir zwar die Karre zu und die Treppe aber die sehen unglaublich gepflegt aus und die Viecher sind, wenn sie direkt vor Dir stehen, sogar verdammt groß, größer wie eine Taube aber das ist was ganz anderes.

Ok, also aufgeschreckt von dem ganzen, wieder hellwach und von den müden Augen, die den ganzen Tag vorm Monitor hingen keine Spur mehr und ab nach Hause.

Unterwegs geht natürlich noch die Kontrolleuchte an vom Wasser, nochmal rechts ran gefahren und sich Gedanken darüber gemacht ob man die nächsten 5 KM noch fahren kann, in Ruhe eine geraucht und dann entschlossen, ach passt schon, was sind schon 5 KM also die 15 KM noch nach Hause gefahren mit blinkender Lampe und erstmal Wasser nach gekippt, so heiß war es dann ja auch nicht. 😀

Zu Hause angekommen, dann als erstes den Rechner an und mal wieder daran gedacht, etwas in das/den Blog zu schreiben und Euch mal wieder an meinem Leben teilhaben zu lassen.

Der Graufilter ist immer dann dabei, wenn ich ihn eigentlich nicht gebrauchen kann und wenn ich ihn dabei habe, tadaaaaa, habe ich die Speicherkarte nicht in der Kamera, also es geht weiter, es wird bestimmt eine unendliche Geschichte mit dem Graufilter und mir 🙂 aber ich bekomme das noch irgendwie hin, ich bin mir da ganz sicher.

Aber trotzdem habe ich ein wenig seit Ostern rum geknipst, ja geknipst, nicht fotografiert, das ganze sind quasi Schnappschüsse die entstanden sind und es ist alles passiert aber nichts was in Richtung Komposition, Lichtausbeute, ISO oder sonstiges geht, einfach draufgehalten und Bääääääääm, Licht eingefangen 🙂

Jetzt also wieder am Ende des Beitrages angekommen und es gibt mal wieder ein paar neue Bilder, die darauf warten der Öffentlichkeit unter die Nase gehalten zu werden.

Ansonsten steht noch auf der Todoliste oder sollte ich lieber schreiben Todesliste (denn bis dahin ist definitiv die Deadline gesetzt) für diesen Monat, die Webseite für einen Kumpel von 90% fertig auf 100% fertig zu bringen (halte ich persönlich für ein Gerücht), noch ein paar Infotafeln fertig machen, die sind echt dringend aber man kommt ja zu nichts und dann ist da noch, das Logo was ich designed habe, ab zu fotografieren, damit ich etwas für mein Portfolio habe aber ich schaffe es einfach nicht, die 5 KM mit dem Auto in die Richtung zu fahren, eher schaffe ich es, 50 KM zu fahren um für mich ein paar Fotos zu machen 🙂

In diesem Sinne wünsche ich Euch von meiner Terrasse, die besten Grüße und geschmeidiges Wetterchen und wie man hier im Norden sagt, immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel 😉

Euer Bilderkasper

Und wer es bis hierher geschafft hat, darf sich auch gerne noch das geknipse anschauen, was ich sonst noch so gemacht habe aber nur wer hart im nehmen ist 😀

Neueste Beiträge

meistgelesene Beiträge

  1. Nacht der Schleilichter
  2. Ein Opel...
  3. Ami Blech vom feinsten
  4. Vollmond, Leuchtturm und ein wenig Meer
  5. Und der Haifisch, der hat Tränen...
  6. Grünes breites Monster
  7. Murphy’s Law: 15 Dinge die beim fotografieren gewaltig schief laufen können
  8. Alphabetspiel und die ersten Bilder
  9. Chrome Face
  10. Manchmal ist es gar nicht so schlimm wenn ein Rad fehlt

Neueste Kommentare

Archive

Kategorien

Meta

Mad Verfasst von:

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*